Direkt zum Inhalt springen

Datenschutz­erklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch nachfolgend aufgeführten Anbieter auf:

Brain Appeal GmbH
Wildbader Straße 9
68239 Mannheim

Vertreten durch
Jörg Oswald, Geschäftsführer

Kontakt
Telefon: +49 621 437843-00
Fax: +49 621 4378943-90
E-Mail: info@remove-this.brain-appeal.com

Die Datenschutzerklärung erfolgt gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

Datenschutzbeauftragter

Für Brain Appeal GmbH besteht keine Verpflichtung zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten.

Rechte der Besucher dieser Webseite

Sie als Besucher dieser Webseite haben das Recht, von Brain Appeal GmbH als Verantwortliche der Datenverarbeitung Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, die wir von Ihnen verwenden.

Sie haben ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Ebenso haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.
Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit. Damit ist gemeint, dass wir Ihnen auf Antrag eine Kopie der personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, die wir von Ihnen gespeichert haben, sofern keine andere rechtliche Vorschrift dagegenspricht.

Sie haben das Recht, eine uns erteilte Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen.

Sie haben das Recht, bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen. Die zuständige Aufsichtsbehörde für Brain Appeal GmbH ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Hausanschrift:
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
Postanschrift:
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
FAX: 0711/615541-15

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

In den folgenden Abschnitten wird erklärt, zu welchem Zweck welche Arten und Kategorien personenbezogener Daten durch diese Webseite erhoben und verarbeitet werden. Außerdem wird die Rechtsgrundlage und die Dauer der Speicherung angegeben. Falls die Daten an andere Stellen, in Drittstaaten oder an internationale Organisationen übermittelt werden, wird dies ebenfalls angegeben.

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider Webhostone, www.webhostone.de) erhebt Daten über jeden Zugriff auf diese Webseiten (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

  • IP-Adresse / Hostname des zugreifenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit (Zeitzone) der Serveranfrage
  • Aufgerufene Seite oder Datei
  • HTTP Status-Code
  • Referrer URL

Zweck der Verarbeitung
Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles ist Artikel 6 Abs.1 f)  EU-Datenschutzgrundverordnung (zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen).

Übermittlung der Daten
Die Daten werden nicht übermittelt – auch nicht in Drittstaaten oder an internationale Organisationen.

Dauer der Datenspeicherung
Die Daten werden nach 10 Tagen gelöscht.

Profiling/ automatisierte Einzelentscheidung
Es wird kein Profiling und keine automatisierte Einzelentscheidung durchgeführt.

Nutzung der Daten für andere Zwecke
Die Daten werden nicht für andere Zwecke genutzt.

Kontaktaufnahme per E-Mail oder per Kontaktformular

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter per E-Mail oder Kontaktformular werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert

Wir weisen darauf hin, dass eine Kommunikation per E-Mail unverschlüsselt erfolgt, also nicht vertraulich ist. Wenn Sie uns vertrauliche Informationen übermitteln wollen, bitten wir Sie um telefonische Kontaktaufnahme, damit wir eine sichere Kommunikationsmöglichkeit vereinbaren können.

Wenn Sie das Kontaktformular nutzen, erfolgt die Übertragung Ihrer Daten verschlüsselt, da die gesamte Webseite ausschließlich verschlüsselte Zugriffe zulässt. Jedoch wird Ihre Anfrage unverschlüsselt per E-Mail an uns weiter geleitet. Wenn Sie also vertrauliche Informationen übermitteln wollen, bitten wir Sie um telefonische Kontaktaufnahme, damit wir eine sichere Kommunikationsmöglichkeit vereinbaren können.

Art und Kategorien der personenbezogenen Daten

Es werden diejenigen personenbezogenen Daten verarbeitet, die in der E-Mail oder dem Kontaktformular  mitgeteilt werden, zum Beispiel Namen, Kontaktdaten und der Inhalt der Nachricht.

Zweck der Verarbeitung
Die Verarbeitung dient der Beantwortung von Anfragen.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Beantwortung von Anfragen ist Artikel 6 Abs.1 b) EU-DSGVO (Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung  vorvertraglicher Maßnahmen).

Übermittlung der Daten
Die Daten werden nicht übermittelt – auch nicht in Drittstaaten oder an internationale Organisationen.

Dauer der Datenspeicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald die Anfrage abschließend bearbeitet wurde und keine andere Rechtsvorschrift eine Aufbewahrung erforderlich macht. Andere Rechtsvorschriften sind beispielsweise die Aufbewahrungsvorschriften gemäß § 257 HGB in Verbindung mit § 147 AO. Buchhaltungsrelevante Daten müssen 10 Jahre lang aufbewahrt werden, sonstige steuerrelevante Daten sechs Jahre.

Profiling/ automatisierte Einzelentscheidung
Es wird kein Profiling und keine automatisierte Einzelentscheidung durchgeführt.

Nutzung der Daten für andere Zwecke
Die Daten werden nicht für andere Zwecke genutzt.

Cookies

Wenn Nutzer das Angebot aufrufen, werden ein oder mehrere Cookies auf seinem Rechner gespeichert. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die eine bestimmte Zeichenfolge enthält und Ihren Browser eindeutig identifiziert. Mit Hilfe von Cookies verbessert der Anbieter den Komfort und die Qualität seines Services, indem zum Beispiel Nutzereinstellungen gespeichert werden. Cookies richten auf dem Rechner der Nutzer keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Eine Nutzung des Angebotes ist auch ohne Cookies möglich. Nutzer können in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen ihres Browsers jederzeit von der Festplatte ihres Rechners löschen. In diesem Fall, könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit des Angebots eingeschränkt werden.

Zweck der Verarbeitung
Der Anbieter verwendet die Cookies zur Optimierung des Angebotes.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist Artikel 6 Abs.1 f)  EU-Datenschutzgrundverordnung (zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen)

Übermittlung der Daten
Die Daten werden nicht übermittelt – auch nicht in Drittstaaten oder an internationale Organisationen.

Dauer der Datenspeicherung
Die Cookies werden nach den folgenden Zeiträumen automatisch gelöscht:

  • Matomo Session Cookie (_pk_ses): 30 Minuten
  • Matomo Tracking Cookie (_pk_is): 13 Monate
  • Cookie-Akzeptanz (brain_cookie_optin_allow_tracking): 3 Monate

Profiling/ automatisierte Einzelentscheidung
Es wird kein Profiling und keine automatisierte Einzelentscheidung durchgeführt.

Nutzung der Daten für andere Zwecke
Die Cookies werden nicht für andere Zwecke genutzt.

Matomo

Diese Webseite setzt Matomo (https://matomo.org) ein, um das Angebot fortlaufend zu optimieren. Aus den erhobenen Daten werden pseudonyme Nutzerprofile erstellt. Hierzu werden Cookies eingesetzt.

Die mit Matomo erhobenen Daten werden nicht dazu benutzt, die Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Betroffenen des Pseudonyms zusammengeführt. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie entweder das Cookie des Piwik-Trackings über Ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen deaktivieren oder indem Sie hier klicken.

Zweck der Verarbeitung
Der Anbieter verwendet Matomo mit pseudonymen Daten in Form von Nutzungs-Statistiken für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und zur bedarfsgerechten Gestaltung des Angebots.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verwendung von Matomo ist Artikel 6 Abs.1 f) EU-Datenschutzgrundverordnung (zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen)

Übermittlung der Daten
Die Daten werden nicht übermittelt – auch nicht in Drittstaaten oder an internationale Organisationen.

Dauer der Datenspeicherung
Die pseudonymen Daten, die im Rahmen von Matomo erhoben werden, werden nach drei Monaten gelöscht.

Profiling/ automatisierte Einzelentscheidung
Es wird kein Profiling und keine automatisierte Einzelentscheidung durchgeführt.

Nutzung der Daten für andere Zwecke
Die mit Hilfe von Matomo erhobenen Daten werden nicht für andere Zwecke genutzt.

Auftritte in den sozialen Medien

Brain Appeal GmbH betreibt Auftritte in diversen sozialen Medien:

  • XING - www.xing.com/companies/brainappealgmbh
  • Facebook - de-de.facebook.com/pages/Brain-Appeal-GmbH/111687288901653
  • Instagram - www.instagram.com/brainappeal/
  • Twitter - twitter.com/BrainAppealCom
  • Google+  - plus.google.com/+Brain-appeal
  • LinkedIn - www.linkedin.com/company/brain-appeal-gmbh
  • Pinterest - www.pinterest.de/brainappeal/

Diese Auftritte werden genutzt, um Kunden, Interessenten, Lieferanten und Partnern zu informieren und mit ihnen zu kommunizieren.

Art und Kategorien der personenbezogenen Daten
Es werden diejenigen personenbezogenen Daten verarbeitet, die in einer Nachricht innerhalb der sozialen Medien  mitgeteilt werden, zum Beispiel Namen, Kontaktdaten und der Inhalt der Nachricht.

Zweck der Verarbeitung
Die Verarbeitung dient der Beantwortung von Anfragen.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Beantwortung von Anfragen ist Artikel 6 Abs.1 b)  EU-DSGVO (Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung  vorvertraglicher Maßnahmen).

Übermittlung der Daten
Die Daten, die im Rahmen der Beantwortung von Nachrichten anfallen, werden von Brain Appeal nicht übermittelt – auch nicht in Drittstaaten oder an internationale Organisationen.
Um Informationen zur Datenübermittlung durch die Social Media – Anbieter selbst zu erhalten, wenden  Sie sich bitte an den jeweiligen Anbieter. Die meisten der oben angeführten Anbieter (außer Xing) sind in Drittstaaten ansässig.

Dauer der Datenspeicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald die Anfrage abschließend bearbeitet wurde und keine andere Rechtsvorschrift eine Aufbewahrung erforderlich macht. Andere Rechtsvorschriften sind beispielsweise die Aufbewahrungsvorschriften gemäß § 257 HGB in Verbindung mit § 147 AO. Buchhaltungsrelevante Daten müssen 10 Jahre lang aufbewahrt werden, sonstige steuerrelevante Daten sechs Jahre.

Profiling/ automatisierte Einzelentscheidung
Es wird kein Profiling und keine automatisierte Einzelentscheidung durchgeführt.

Nutzung der Daten für andere Zwecke
Die Daten werden nicht für andere Zwecke genutzt.

Als Interessent, Kunde, Lieferant oder Provider

beachten Sie bitte die Informationen zum Datenschutz für Interessenten, Kunden, Lieferanten und Providern.